Augenbrauen färben: Das solltest du wissen!

Augenbrauen färben: darauf solltest du achten! // Foto: RomarioIen / iStock

Augenbrauen färben: Darauf solltest du achten! // Foto: RomarioIen / iStock

Volle Augenbrauen liegen immer noch total im Trend und geben dem Gesicht optisch einen Rahmen. Wenn du von Natur aus eher helle Brauen hast, kann ein wenig Farbe Wunder wirken. Wir verraten dir alles, was du zum Thema Augenbrauen färben wissen musst.

Augenbrauen färben beim Profi

Im Kosmetikstudio oder im Friseursalon kannst du deine Augenbrauen für wenig Geld färben lassen. Meistens kostet dieser Service zwischen 5 und 15 Euro und hält im Schnitt drei bis vier Wochen. Der Vorteil: Du bekommst garantiert die passende Farbe und riskierst keine schwarzen Balken im Gesicht.

Zuhause Augenbrauen färben

Du kannst dir deine Brauen natürlich auch selbst färben. Die Farbe dafür bekommst du in der Drogerie. Ganz wichtig: Bitte nie Produkte für die Kopfhaare verwenden. Die Augenpartie ist besonders empfindlich und kann schnell mit allergischen Reaktionen  oder Unverträglichkeiten reagieren. Vor dem Auftragen sollten die Brauen sauber, fettfrei und trocken sein. Dann trägst du eine dicke Schicht Vaseline auf die umliegende Hautpartie auf, um sie vor Verfärbungen zu schützen. Arbeite möglichst akkurat. Wo Fett ist, wird später keine Farbe sein – die Brauen also unbedingt aussparen. Mit dem beiligenden Applikator gibst du das Färbemittel in Wuchsrichtung auf die Härchen. Überschüssige Farbe kannst du am besten mit einem Wattestäbchen aufnehmen, mit dem du am Brauenbogen entlang fährst. Wenn du das erste Mal färbst und dir nicht ganz sicher mit dem Farbton bist, wähle immer eine hellere Farbe. Nachfärben kannst du jederzeit – zu dunkle Augenbrauen hingegen begleiten dich dann erst einmal für die nächsten vier Wochen und sehen leider immer blöd aus.

Gebleichte Augenbrauen

Super angesagt sind gerade sogenannte Bleached Brows, also gebleichte Augenbrauen wie Lena Gercke sie auf dem Foto trägt. Sie stehen nicht nur Blondinen, auch zu dunklen Haaren sehen sie super aus. Ganz wichtig: Die Härchen sollen einen weißblonden Ton annehmen. Wenn du selbst färbst, riskierst du beim Aufhellen einen gelblichen Stich. Wenn du dir also helle Augenbrauen wünschst, solltest du besser einen Experten ranlassen. Die Haare werden nach und nach dunkel nachwachsen – du kannst sie dann entweder mit einem Concealer kaschieren oder dir deinen Naturton zurückfärben lassen. Wenn du nicht gleich bleichen möchtest, kannst du den Look auch erst einmal ausprobieren und die Augenbrauen mit einem Concealer anmalen. Anschließend am besten mit einem transparenten Puder fixieren.