Banana Bun: Die Trendfrisur 2017

Die Banane ist wohl die bekannteste Hochsteckfrisur überhaupt. Wird sie sehr streng gestylt, bekommt sie allerdings schnell einen recht spießigen Touch. Von daher waren wir zunächst sehr verwundert, dass eben diese Frisur nun ein großes Comeback feiern soll. Zum Glück erlebt aber nicht die klassische Banane ein Revival, sondern ihre coole Schwester. Banana Bun heißt die lässige Frisur, die ein Mix aus Banane und Dutt ist.  Laut Pinterest sind die Französinnen gerade ganz heiß auf diese neue Trendfrisur und pinnen sie in allen möglichen Varianten. Und da der Style der Französinnen ja ohnehin gerne bewundert und kopiert wird, wollen jetzt eben alle den Banana Bun haben.

So gelingt der Banana Bun

  1. Am besten toupierst du deine Haare (nur die Längen, nicht die Haare am Kopf) erst ein wenig an. So hält der Knoten später besser. Auch Trockenshampoo sorgt für Griffigkeit.
  2. Nun drehst du die Haare so lange in sich ein, bis sie sich zu einer Banane formen. Anders als bei der klassischen Hochsteckfrisur, wird sie aber nicht am Hinterkopf eingeschlagen, sondern locker-lässig im Nacken zu einem Dutt, dem Bun, festgesteckt.
  3. Wenn du magst, kannst du einzelne Strähnchen noch herauszupfen – so bekommt der Look einen tollen Undone-Touch.

Bei der Trendfrisur ist übrigens erlaubt, was gefällt. Du hast Lust auf einen Banana Bun im Half-up-Stil? Dann nichts wie ran! Wir zeigen dir unsere liebsten Styling-Varianten und wünschen dir schon jetzt viel Spaß beim Nachmachen!

Wenn du sehr lange Haare hast, ist dieser Look genau richtig.

Der Messy-Look lässt den Banana Bun schön lässig aussehen.

Je unordentlicher gestylt, desto cooler sieht die Frisur aus.

Zwei Trends auf einen Blick: Backless Sweater und toll gestylter Banana Bun.

Halb offen, halb hochgesteckt gefällt uns der Dutt auch so richtig gut.