Blondtöne: Blond ist nicht gleich blond!

Du wünschst dir ein richtig cooles Blond und überlegst gerade, ob du zum Friseur gehen solltest? Oder vielleicht hast du ja auch schon blonde Haare, abermal Lust auf eine andere Nuance. Es gibt unglaublich viele Blondtöne – wir zeigen dir, wie sie heißen und wem sie stehen. So bist du für deinen nächsten Friseur-Besuch bestens gewappnet.

Platinblond: Gwen Stefani

Platinblonde Haare sind weißblond und haben einen sehr kühlen Unterton. Aus diesem Grund stehen sie Frauen mit einer kühlen Hautfarbe auch am besten. Wenn du Sommersprossen oder einen sehr dunklen Hautton hast, solltest du von Platinblond lieber die Finger lassen.

Gwen Stefani steht auf Platinblond. // Foto: Steve Mack // Getty Images

Gwen Stefani steht auf Platinblond. // Foto: Steve Mack // Getty Images

Champagnerblond: Poppy Delevigne

Auch Poppy Delevigne trägt ihre Haare nahezu weißblond. Sie haben aber einen viel wärmeren Ton als die Haare von Gwen Stefani. Diesem Goldstich ist es zu verdanken, dass die Farbe Champagnerblond genannt wird. Möchtest du also ein sehr helles Blond tragen und hast einen warmen Hauttyp, ist diese Haarfarbe genau das Richtige für dich.

Ein Champagnerblond leuchtet auf dem Kopf von Poppy Delevigne. // Foto: Samir Hussein / Getty Images

Ein Champagnerblond leuchtet auf dem Kopf von Poppy Delevigne. // Foto: Samir Hussein / Getty Images

Goldblond oder Weizenblond: Heidi Klum

Goldblond oder Weizenblond ist der Traum vieler Frauen. Kein Wunder, sind die Haare gesund, leuchtet dieses Farbe unglaublich intensiv. Aufgrund ihres warmen Charakters sieht sie an warmen Hauttypen umwerfend aus.

Weizenblond oder auch Goldblond nennt man die Haarfarbe von Heidi Klum. // Foto: Steve Granitz / Getty Images

Weizenblond oder auch Goldblond nennt man die Haarfarbe von Heidi Klum. // Foto: Steve Granitz / Getty Images

Roséblond: Sienna Miller

Jetzt wird’s cool und kühl: Sienna Miller trägt die derzeit wohl angesagteste Haarfarbe. Ein Roséblond. Es sieht ein bisschen nach ausgewaschenem Pastellrosa aus und wirkt dadurch sehr trendy. Roséblond eignet sich eher für kühlere Hauttypen. Es sei denn, man lässt ein paar warme Highlights mit einfärben.

Sienna Miller trägt ein Roségold auf dem Kopf. // Foto: Craig Barritt / Getty Images

Sienna Miller trägt ein Roségold auf dem Kopf. // Foto: Craig Barritt / Getty Images

Erdbeerblond: Blake Lively

Neben Goldblond ist auch Erdbeerblond eine super beliebte Haarfarbe. Leichte Farbpigmente geben dem hellen Haar einen ganz leichten Rot- bzw. Kupferstich. Sieht super hübsch an warmen Hauttypen aus.

Blake Lively trägt ihre Locken in Erdbeerblond. // Foto: Ben Gabbe / Getty Images

Blake Lively trägt ihre Locken in Erdbeerblond. // Foto: Ben Gabbe / Getty Images

Karamellblond: Gigi Hadid

Karamellblond nennt man die Farbe, die Gigi Hadid am Ansatz trägt, und die zu den Spitzen hin leicht aufgehellt wurde. Ein Ton, der sowohl zu warmen als auch kalten Hauttypen passt.

Gigi Hadid trägt ein Karamellblond. // Foto: Vitturio Zunino Celotto / Getty Images

Gigi Hadid trägt ein Karamellblond. // Foto: Vitturio Zunino Celotto / Getty Images

Bronde: Jennifer Aniston

Ist das noch Blond oder schon Braun? Das haben sich vermutlich auch die Coloristen gefragt und diese Haarfarbe Bronde genannt. Bei dieser Haarfarbe ist es wichtig, dass viele unterschiedliche Töne ins Haar eingebracht werden, damit der Look schön natürlich aussieht. Er kann in eine kalte als auch warme Richtung gefärbt werden, so dass er gut zum jeweiligen Hautton passt.

Jennifer Aniston zeigt eine Mischung aus Blond und Braun, auch Bronde genannt. // Foto: Barry King / Getty Images

Jennifer Aniston zeigt eine Mischung aus Blond und Braun, auch Bronde genannt. // Foto: Barry King / Getty Images

Farbverläufe für Blondtöne

Ombré: Drew Barrymore

Dunkler Ansatz, helle Spitzen: So geht der Trend-Look Ombré. Die Übergänge dürfen ruhig ein wenig härter sein – dadurch bekommt die Haarfarbe einen edgy Touch. Sie kann sowohl mit warmen als auch mit kalten Blondtönen gefärbt werden.

Drew Barrymore trägt ihre Haare mit Ombré Farbverlauf. // Foto: Rob Kim / Getty Images

Drew Barrymore trägt ihre Haare mit Ombré Farbverlauf. // Foto: Rob Kim / Getty Images

Sombré: Stefanie Giesinger

Glänzende braune Haare am Ansatz, ganz leicht aufgehellte Spitzen . Diesen super weichen Farbverlauf nennt man Sombré, das für Soft Ombré steht. Wie Ombré kann auch dieser Look unterschiedliche Blondtöne enthalten.

Stefanie Giesinger trägt ihre Haare im Sombré Look. // Foto: Andreas Rentz / Getty Images

Stefanie Giesinger trägt ihre Haare im Sombré Look. // Foto: Andreas Rentz / Getty Images