Dekolleté Pflege: Das können die neuen Chest-Masks

Mit den neuen Chest Masks wird die Pflege des Dekolletés zum Kinderspiel. // Foto: GlobalStock / iStock

Mit den neuen Chest Masks wird die Dekolleté Pflege zum Kinderspiel. // Foto: GlobalStock / iStock

Unser Gesicht pflegen wir täglich, das Dekolleté meistens leider nicht. Dabei hat die Haut hier eine extra Portion Zuwendung verdient, damit sie schön straff und strahlend aussehen kann. Wir zeigen dir, wie die ideale Dekolleté Pflege aussieht und was die neuen Masken, die sogenannten Chest Masks, können.

1. Cremen, cremen, cremen

Die Haut am Dekolleté ist leider besonders dünn und hat kaum Talgdrüsen, die sie mit Fett versorgen. Sie kann daher schnell austrocknen und neigt zu Fältchenbildung. Du solltest sie nach jedem Duschen oder Baden daher unbedingt eincremen. Besonders gut eignen sich spezielle Cremes mit Straffmacher-Wirkstoffen wie z. B. Koffein oder Feuchtigkeits-Boostern wie z. B. Hyaluronsäure . Denn leider zerrt auch die Schwerkraft ganz schön an der Oberweite und somit auch an der Haut. Und vorbeugen ist immer noch der beste Weg, um Falten zu bekämpfen. Vorsicht bei sehr reichhaltigen Fettcremes: Hier kann die  empfindliche Haut am Dekolleté schnell mit Pickelchen reagieren.

2. UV-Schutz nicht vergessen

Das Dekolleté ist Teil der sogenannten Sonnenterrassen, sprich es bekommt sehr viel UV-Strahlung ab. Du solltest dein Dekolletße daher immer gut und ausreichend mit Sonnenschutzmittel einreiben. Ansonsten drohen Pigmentflecken und Falten.

3. Extra Dekolleté Pflege mit Chest Masks

Nach den beliebten Sheet Masks für’s Gesicht gibt es nun auch speziell designte Masken für den Brustbereich. Die sogenannten Chest Masks sind exakt an die Form der Brüste angepasst und versorgen die Haut innerhalb weniger Minuten mit der geballten Pflegepower. Sie polstern kleine Linien und Fältchen auf und sorgen so für ein sexy Dekolleté. Sie sind übrigens auch ideal für Seitenschläferinnen, die gerne mal mit einem verknitterten Dekolleté aufwachen. Einfach auflegen, einwirken lassen und schon ist die Haut ein wenig aufgepolsterter.

4. Deo-Creme gegen Schweißbildung

Bei großen Brüsten kann es gut passieren, dass die Haut dazwischen zu schwitzen beginnt. Das ist völlig normal! Um Geruchsbildung zu verhindern, kannst du das Dekolleté nach dem Duschen mit einer Deo-Creme (am besten ohne Aluminium) einreiben. So bleibt alles schön frisch!