Handtaschen-Kauf: Hier sind Profi-Tipps!

Wir zeigen dir, worauf du beim Handtaschen-Kauf achten solltest. // Foto: visoook / iStock

Wir zeigen dir, worauf du beim Handtaschen-Kauf achten solltest. // Foto: visoook / iStock

Der Handtaschen-Kauf gehört zu den schönsten Shopping-Erlebnissen überhaupt: Sie sind in allen Formen und Farben einfach wunderschön und wir müssen keinen abstrusen Schönheitsidealen genügen, um sie zu erstehen und verdammt gut mit ihnen auszusehen (gut, wenn die Liebe auf eine Birkin Bag fällt, liegt das Problem woanders, aber von derartigen Hindernissen reden wir an dieser Stelle mal nicht).

Aber so sehr du deine absolute Lieblings-Taschen auch vergötterst, auch sie passen wahrscheinlich nicht zu jedem Outfit. Es gibt heutzutage zwar kaum noch Fashion-Regeln, die man einhalten MUSS, aber eine Tote Bag zum zarten Chiffonkleid würde dir dennoch niemand empfehlen. Ein bewusster Stilbruch ist immer wünschenswert, aber das Gesamtbild muss stimmen und der Look darf nicht unordentlich oder nicht durchdacht wirken. Um bei diesem Beispiel zu bleiben: Du könntest zu dem Chiffonkleid eine rockig wirkende Leder-Clutch kombinieren. So wäre das Accessoire größenmäßig auf dein Outfit abgestimmt, du würdest mit dem Material aber einen überraschenden Eyecatcher setzen.

Stilregeln für Handtaschen

Es gibt weitere Tipps, mit denen du sicher gehen kannst, dass deine Taschen dein Outfit abrunden und ihm nicht die Show stehlen. Hier sind unsere besten Tipps für den Handtaschen-Kauf:

  • Entscheide dich im Vorfeld, ob du die Aufmerksamkeit auf deine Kleidung oder deine Tasche lenken möchtest. Du besitzt eine megacoole Beuteltasche? Dann kombinier ein lässiges Outfit aus Jeans und Karohemd dazu, so überlassen deine Klamotten dem Accessoire den großen Auftritt. Edle Umhängetaschen in einer Knallfarbe sollten ebenfalls von einem zurückhaltenderen Outfit unterstützt werden – sie können beispielsweise einen Look in Schwarz enorm aufwerten. Andersrum sollte deine Tasche dezent ausfallen, wenn dein Outfit bereits glamourös oder besonders extravagant ist.
  • Egal, um welchen Look es geht, eigentlich braucht jede Frau nur drei Handtaschen: eine für die Arbeit, eine für die Freizeit, eine für den Abend. Brauchen ist natürlich Definitionssache, genauso gut könnte man ja auch sagen, dass eine Frau nur ein Paar Pumps und ein Paar Sneaker benötigt. Sagen wir also lieber: Drei Sorten (!) Handtaschen braucht jede Frau unbedingt.
  • Für die Arbeit wählst du am besten eine Tasche mittlerer Größe in einer dezenten Farbe und mit genügend Stauraum für die Dinge, die du im Alltag so brauchst. Gewöhn dir an, dein Handy, den Kulli und die Büroschlüssel auch wirklich immer in dasselbe Fach zu räumen, wenn du beim Meeting lange rumkramen musst, wirkt das nicht sonderlich professionell.
  • Welche Tasche du in deiner Freizeit tragen möchtest, hängt von deinen Vorlieben ab: Hast du gern deinen Hausstand im Miniatur-Format dabei? Dann schau dich nach einer angesagten Tote Bag um, da passt jede Menge rein. Ist es dir vor allem wichtig, beide Hände frei zu haben und dich nicht an einer riesigen Tasche abzuschleppen? Dann solltest du in eine Umhängetasche investieren, die ganz deinem Geschmack nach aus Leder, Stoff, Denim, Stroh und und und gefertigt sein darf.
Die Kuvert-Tasche in Rosa wertet beispielsweise ein Jeans-Outfit auf und ist ein toller Eyecatcher. // Foto: www.c-a.com

Die Kuvert-Tasche in Rosa wertet beispielsweise ein Jeans-Outfit auf und ist ein toller Eyecatcher. // Foto: www.c-a.com

  • Kennst du den Spruch „Je später der Abend, desto kleiner die Tasche“? Das bedeutet, bei schicken Events oder offiziellen Anlässen sollte frau eine möglichst kleine Tasche dabei haben – idealerweise eine Clutch. So stört kein Riemen das Outfit, das bei Partys, Galas oder ähnlichem im Mittelpunkt stehen sollte.
  • Extra-Tipp: Es bietet sich an, bestimmte Dinge (zum Beispiel deine Make-up-Utensilien) in kleinen Beuteln zu verstauen, so kannst du viel schneller zwischen verschiedenen Taschen wechseln, ohne lange kramen zu müssen!

Extra-Tipp für den Handtaschen-Kauf

  • Bei fülligeren Frauen können Mini-Taschen etwas verloren aussehen, kleine Fragen wirken durch Taschen mit langen Henkeln häufig noch zierlicher, Frauen mit großem Busen lenken die Aufmerksamkeit noch stärker auf ihre Oberweite, wenn die Tasche mit kurzem Schulterriemen auf Brusthöhe baumelt: Am besten ist es immer, sich vor dem Handtaschen-Kauf mit der Tasche in einem Ganzkörperspiegel zu betrachten. Denn da ähneln Taschen dann doch wieder anderen Fashion-Items: Angezogen wirkt alles nochmal ganz anders!