Die heißesten Jeans-Trends für den Herbst

Model Gigi Hadid kennt die heißesten Jeans-Trends für den Herbst.

Model Gigi Hadid kennt die heißesten Jeans-Trends für den Herbst. // Foto: Raymond Hall / Getty Images

Ein Material ist super wichtig, wenn du jetzt deine Must-haves für den Herbst-Winter zusammenstellst: Denim! Jeans gibt es wirklich in allen möglichen Waschungen, Schattierungen, Schnitten, Längen – in Form von Jacken, Hosen und Röcken. Wir zeigen dir die schönsten Trendlooks- und Pieces.

Tolles Trendteil für den Herbst-Winter: Sternförmige Nieten sind bei der Clockhouse-Jeansjacke von C&A der Hingucker.

Tolles Trendteil für den Herbst-Winter: Sternförmige Nieten sind bei der Clockhouse-Jeansjacke von C&A der Hingucker. // Foto: www.c-a.com

So kombinierst du die Jeansjacke

Die beliebte Lederjacke muss sich warm anziehen, denn sie hat echt Konkurrenz von der Jeansjacke bekommen. Ob mit Patches, Schriftzügen oder Glitzerdrucken, im Destroyed-Look oder im  Oversized-Schnitt: Mit einer Jeansjacke bist du absolut trendy. Ein warmes Upgrade gibt es für die kühle Jahreszeit mit einem weißen Plüschkragen oder einem kuscheligen Teddyfutter. Jeansjacken kannst du ins Büro anziehen genauso wie abends zum Date oder zur Party. Die Kombinationsmöglichkeiten sind groß!

  • Für einen coolen Grunge-Look trägst du deine Jeansjacke zum Karohemd. Flechtfrisuren geben dem Style einen romantisch-femininen Touch.
  • Zelebriere den Stilbruch: Overzised Jeansjacke (vielleicht von deinem Freund) über ein schmales Kleid tragen.
  • Übergroße Jeansjacken mit breiten Schultern kannst du im Herbst noch zu deinem Maxirock tragen.
  • Denim all over: Jeansjacke zur Jeanshose in einer anderen Waschung kombinieren.

So trägst du die coolsten Jeans-Styles

High Waist Jeans schmeicheln wirklich den meisten Frauen, denn sie verlängern die Beine optisch und sind in der kühlen Jahreszeit zudem noch sehr, sehr wärmend im Hüftbereich und angenehm zu tragen. Egal, ob du diese hochgeschnittenen Denims in Form von sexy Skinny Jeans trägst, die angesagte Straight Jeans bevorzugst, auf die Bequeme Boyfriend Jeans stehst oder aber die frisch gehypte Boot Cut Jeans wählst – du solltest alles Jeans ein bisschen kürzer tragen, so dass deine Knöchel zu sehen sind. Ganz besonders trendy sind die sogenannten Cropped Jeans, also abgeschnitten und ein bisschen ausgefranst, die du entweder ladylike mit Pumps kombinierst oder aber mit derben Schnürboots oder mit eleganten Ankle Boots.

Hier zeigen wir dir vier aufregende Jeans-Varianten für den Herbst-Winter, mit denen du voll im Trend liegst: Mit Karobluse, Statement-Pullover oder einer Jeansjacke kombiniert sieht das top aus!

Die gerade geschnittene Straight-Jeans von C&A mit heller Waschung ist eine lässige Basis für coole Retro-Looks.

Die gerade geschnittene Straight-Jeans von C&A mit heller Waschung ist eine lässige Basis für coole Retro-Looks. // Foto: www.c-a.com

Die "Mid-Rise Skinny Fit" mit mittlerer Leibhöhe ist ein Cropped-Jeans, knöchellang geschnitten, mit unversäumtem Abschluss.

Die „Mid-Rise Skinny Fit“ mit mittlerer Leibhöhe ist eine Cropped-Jeans, knöchellang geschnitten, mit unversäumtem Abschluss. // Foto: www.calvinklein.de

Der lockere Sitz sowie coole Destroyed-Elemente sind charakteristisch für die Optik dieser Boyfriend-Jeans von C&A. Die ausgefransten Beinenden können gekrempelt werden.

Der lockere Sitz sowie coole Destroyed-Elemente sind charakteristisch für die Optik dieser lässigen Boyfriend-Jeans von C&A. Die ausgefransten Beinenden können gekrempelt werden. // Foto: www.c-a.com

Diese edle Bootcut-Jeans ist an den Oberschenkeln schmal und ab den Knien ein wenig ausgestellt geschnitten.

Diese edle Bootcut-Jeans ist an den Oberschenkeln schmal und ab den Knien ein wenig ausgestellt geschnitten. // Foto: www.bodendirect.de

Denim-Must-have: der Jeansrock

Unbeschreiblich weiblich, aber ohne Rüschen und Chi Chi zeigt sich der Jeansrock. Er ist deshalb so beliebt, weil er lässig, rockig und gleichzeitig feminin wirken kann.

Mit Seventies-Appeal: Dekorative Flecht-Details geben dem Jeansrock aus elastischem Baumwollmix den Kick.

Mit Seventies-Appeal: Dekorative Flecht-Details geben dem Jeansrock aus elastischem Baumwollmix den Kick. // Foto: www.c-a.com

Nicht nur eine Blümchenbluse oder eine Bomberjacke aus Satin oder Samt passen dazu, du kannst den Jeansrock zum Beispiel mit einer schwarzen Strumpfhose, einer Lederjacke und einer aufregenden Spitzenbluse kombinieren – genau wie Janina Who vom Blog loveandurban.com es auf unserer style journey to Dublin getragen hat. So geht Street Style.

Lass dich einfach inspirieren: