Hey Baby! Die schönsten Umstandsmoden-Teile für den Hochsommer

Wunderschöne Umstandskleider für den Sommer // Foto: MaraMea

Wunderschöne Umstandskleider für den Sommer // Foto: MaraMea

Wer sagt eigentlich, dass Umstandsmode nur zweckmässig sein muss? Genau! Finden wir auch und haben uns mal auf die Suche  nach ein paar richtig schönen Looks und Einzelteilen begeben, die besonders in der warmen Zeit schön leicht, fliessend und angenehm zu tragen sind. Außerdem haben wir die Top 3, auf die man bei Umstandsmode achten sollte, für euch zusammengetragen!

1.  Make it flow

Es ist einfach unheimlich wichtig, dass ihr euch mit eurem wachsenden Bauch, den geschwollenen Brüsten und Wasser in allen möglichen Regionen frei bewegen könnt. Der Stoff sollte also fliessend sein, nicht einschnüren und im Idealfall Größenverstellbar sein. Besonders schön sind z.B. Bündchen aus Gummi und mit einer Kordel.

2. Achte auf den Stoff

Man trägt gerade eine ganze Menge Extragepäck mit sich herum –  Kein Wunder, dass man schneller mal ins Schwitzen kommt! Das Beste, um sich trotzdem rundum wohlzufühlen sind Naturmaterialien wie Leinen oder Baumwolle. Synthetikfasern liegen oft besonders eng am Körper an oder riechen unangenehm.

3. Feel pretty!

Nicht umsonst spricht man auch von Schwangerschaftsglow! Den kann man toll mit bunten Farben unterstreichen. Flaschengrün, ein tiefes Lila, ein knalliges Rot. Versteckt euch nicht, sondern zeigt ihn her, diesen wundervollen Flow!

 

[masterslider alias=“umstandsmode“]