HUNGRY FOR LIFE

Bereits im November haben wir die zauberhafte Malu Kirschbaum in ihrer Heimatstadt Amsterdam besucht. Weil uns weder diese Frau, noch die Stadt seit dem aus dem Kopf gehen, haben wir uns Malu noch einmal vorgeknüpft und ihr ein paar Fragen gestellt…

Beitragsbild-Malu-Kirschbaum

Zauberhafte Malu im sonnigen Bali // Photo: Malu Kirschbaum


Wer bist Du?
Ein leidenschaftliches, weltoffenes, lebensbejahendes Mädchen – ein bisschen rebellisch und mutig genug, die Dinge auch mal anders zu machen. Ich bin ein Freigeist, der das Leben liebt, aber immer fokussiert bleibt. Ein Mädchen, das Träume hat und sich Ziele setzt, um diese wahr werden zu lassen.

Was machst Du?
Ich bin eine Freelance Fashion-, Beauty- und Lifestyle-Redakteurin für holländische Magazine, wie z.B. Grazia, Magriet, Elegance und The Big Black Book.

Und wie siehst Du aus?
Das hängt immer vom Tag und der Jahreszeit ab. Grundsätzlich kann man mich aber als „Bohemian Tomboy from Amsterdam“ bezeichnen, die / der genauso gut in Skandinavien hätte geboren sein können.

Malu auf dem Burning Man // Photo: Malu Kirschbaum

Malu auf dem Burning Man Festival // Photo: Malu Kirschbaum

 

Was liest Du?
Momentan lese ich „The Art of Living“ von William Hart, da ich zur Zeit eine Yoga-Lehrerin-Ausbildung mache.

Was guckst Du?
Ich habe gerade alle Folgen von „Orange ist the New Black“ durch. Und ich liebe „Modern Family“. Aber eigentlich schaue ich gar nicht so gern Serien, da ich dann immer das Gefühl bekomme, meine Zeit zu verschwenden.

Ohne was würdest Du nie das Haus verlassen?
Telefon, Labello, Notebook.

Erzähl uns von Deinem größten Traum?
Mein Traumhaus am Strand selbst zu designen und zu bauen. Irgendwo am Ozean, in einem warmen, sonnigen Land, wo meine Familie, meine Freunde und ich gemeinsam abhängen und wundervolle gemeinsame Momente erleben können.

Selbstportrait Malu // Photo: Malu Kirschbaum

Selbstportrait Malu // Photo: Malu Kirschbaum

 

Wer oder was inspiriert Dich?
Ich bin besessen von Erin Wasson. Sie ist eine der coolsten Frauen der Welt. Außerdem finde ich immer das tollste Zeug auf Pinterest. Ich könnte ganze Tage damit verbringen, Dinge zu pinnen. Das macht wirklich abhängig! Je mehr man es benutzt, desto mehr Bilder entdeckt man, die man toll findet.

Du könntest nicht leben ohne…
Musik, Freunde, Sonne und Schokolade.

Mode ist…
Ein Weg um sich kreativ auszudrücken.

Was fehlt in deinem Kleiderschrank?
Schöne Unterwäsche.

Ich liebe es ein Mädchen zu sein, weil…
Ich es liebe, mit meinem Style zu spielen und Jungs nun mal limitiertere Möglichkeiten haben.

Welches Möbelstück möchtest Du als nächstes kaufen?
Ich brauche Sonnenliegen für meine Dachterrasse.

Dein liebster Fashion Blog?
Mijaflatau.com ist einer meiner Liebsten, ich liebe ihren Style und ihre Fotos.

Das Leben in Amsterdam funktioniert nicht ohne…
Wi-Fi!

Der Inbegriff von Disziplin// Photo: Malu Kirschbaum

Der Inbegriff von Disziplin// Photo: Malu Kirschbaum

 

Beschreibe uns den typischen Amsterdam-Style.
Ich würde sagen „cool and comfy“. Für ein Mädchen bedeutet das: zerrissene Jeans, schwarze low-top Converse All Stars, weites Tanktop, aus dem ein BH-Träger und eventuell ein kleines Tattoo herausschaut, runde Sonnenbrille, schwarze Lederjacke, Jutebeutel und vielleicht ein Fedora Hut oder eine Kapitänsmütze.

Dein perfekter Tag an Deinem perfekten Ort?
Aufwachen in Canggu (Bali), Frühstück im Crate Café, Yoga Stunde im Desa Seni Ressort, Lunch und Heiße Schokolade im Nalu Bowls, Wellenreiten am Old Men’s, mindestens zehn gute Wellen reiten, Sunset-Drinks mit ein paar Freunden am Strand, Dinner im Mama San und zum Abschluss Cocktails und Tanzen im La Favela.

Dein Lieblings-Fashion Designer?
Isabel Marant.

Dein liebstes Fashion Item?
Meine Guardian Angel Tasche von Vlieger & Vandam.

Dein persönliches Lebensmotto?
Stay Hungry, Stay Foolish!

Malus Appartment

Malus Appartment // Photo: Agi Habryka