Quick-Fix für Macken im Nagellack

Foto: style journey

Foto: style journey

Na, wer von euch kennt das oben geschilderte Szenario? Wohl alle, die sich schon einmal die Nägel lackiert haben. Teilweise dauert es leider ewig, bis der Lack ganz durchgetrocknet ist.

Nun haben wir bei der Allure aber einen genialen Beauty-Hack gefunden, der es ermöglicht, angeditschten Nagellack zu reparieren. Der Trick funktioniert allerdings nur, wenn die Farbe noch ein bisschen feucht ist. Splittert der Lack im trocknenen Zustand, kommst du leider nicht drumrum, ihn ganz neu anzupinseln.

So funktioniert das Nagellack-Ausbessern:

  1. Hast du dir eine Macke im Nagellack an der linken Hand eingefangen? Dann lecke deinen Zeigefinger an der rechten Hand an und tupfe den kaputten Lack damit vorsichtig wieder glatt. Hat es die rechte Hand erwischt, musst du logischerweise die linke Hand zum Reparieren nehmen.
  2. Nun lackierst du die ausgebesserte Stelle erneut.
  3. Dieses Mal schenkst du deinen lackierten Nägeln ausreichend Zeit zum Trocknen, ehe du etwas anfässt.
  4. Voilà, schon sieht deine Maniküre so aus, als sei nie etwas passiert.

Im Video könnt ihr euch die Quick-Fix-Anleitung noch einmal Schritt für Schritt anschauen.

Lust auf kleine Kunstwerke auf den Fingernägeln? Hier findest Du Nageldesign-Inspirationen:

[masterslider alias=“nageldesign“]