Schluppenbluse: Gut geknotet

Die Schluppenbluse bietet sooo viele Outfit-Möglichkeiten! // Foto: PR

Die Schluppenbluse bietet sooo viele Outfit-Möglichkeiten! // Foto: PR

Zum ersten Mal feierte die Schluppenbluse in den 70er Jahren Erfolge auf der Modebühne. Seit vergangenem Jahr ist sie wieder mega angesagt, was kein Wunder ist, weil viele Schätze aus dieser Zeit ihr wohlverdientes Comeback feiern: Denken wir nur an Plateauschuhe, Flared Jeans oder ganz allgemein den Hippie-Boho-Style, den wir so sehr lieben.

Die Schluppenbluse ist eine elegante Möglichkeit auf den Retro-Trendzug aufzuspringen und eignet sich – anders als vielleicht die Jeans-Hotpants zur Wildlederweste – hervorragend auch für den Büroalltag. Du kannst sie mit Jeans oder Anzughose kombinieren und die Schleife am Kragen, der sie ihren Namen verdankt,verleiht jedem Outfit einen Hauch Mädchenhaftigkeit. Eine coole Möglichkeit ist es, wenn man genau mit diesem Element spielt und eine Schluppenbluse in kräftigen Kontrastfarben wie Schwarz-Weiß wählt. So verbindet man Kontraste und spielt mit Gegensätzen: den weichen Akzent der Schleife und dem männlich-herben Farbspiel. Eine sehr stimmige Optik erhält man aber auch, wenn man auf ein unifarbenes Modell setzt und den Schnitt für sich sprechen lässt.

Sieh selbst, was dir gut gefällt, wir haben dir unsere Favoriten zusammengestellt:

[masterslider alias=“schluppenbluse“]