So tragen wir Jeans im Sommer

powered_by_black1

In einem hellen Farbton sieht das Minikleid im Jeans-Look besonders sommerlich aus. // Foto: c-a.com

Denim ist nur was für kältere Tage? Von wegen! Wir zeigen euch, wie gut sich Jeans im Sommer machen. // Foto: c-a.com

Jeans im Sommer – zu eng, zu dick, zu klebrig? Diese Zeiten sind nun wirklich vorbei. Aktuell findet man Denim in nahezu jeder Spielart und wir lieben es, den Stoff auf so vielfältige Weise tragen zu können. Hier sind unsere derzeitigen Lieblinge plus unsere Tricks, wie man sie stylt!

Trend-Teil des Jahres: die Culotte

Wir lieben Culottes und wir lieben Jeans, ihr könnt euch also vorstellen, dass es für uns glasklar ist, eine Denim-Culotte im Kleiderschrank zu haben. Nicht nur wir sind total verliebt in das Trend-Teil, auch unsere Reisebegleiterin Sofia hat sich verguckt und zeigte in Barcelona, wie man die Hose gekonnt stylt. Um das Beste aus einer Culotte herauszuholen, kommt es unter anderem auf die richtigen Schuhe und das passende Oberteil an. Hier haben wir dir nochmal alle Tipps zusammengefasst!

Lässt Herzen höher schlagen: Jeans-Kleid

Jeanskleid von C&A // Foto: www.c-a.com

Jeanskleid von C&A // Foto: www.c-a.com

Ein Jeanskleid ist in diesem Sommer total angesagt und eine tolle Möglichkeit, die Bequemlichkeit von Denim mit dem coolen lockeren Schnitt im skandinavischen Style zu verbinden, auf den momentan alle abfahren. Weiteres Plus: Die lockere Passform ist besonders an heißen Tagen angenehm zu tragen.  Du kriegst in dieser Saison natürlich auch figurbetonende Jeanskleider – gerne auch mit durchgeknöpfter Vorderpartie – aber richtig im Trend liegst du mit einem Modell im Hemdstyle. Um darin trotz der weiten Form eine gute Figur zu machen, empfehlen wir dir einen schmalen Gürtel in der Taille und Wedges oder Sandalen mit Absätzen, damit die Beine optisch verlängert werden.

Back to the 90ies: die Latzhose

Jeans-Latzhose von C&A // Foto: www.c-a.com

Jeans-Latzhose von C&A // Foto: www.c-a.com

Wer hätte es gedacht, aber ein Schatz aus den 90ern hat es zurück auf die große Fashion-Bühne geschafft: die Latzhose. D haben wir zuletzt getragen, als „Beverly Hills, 90210“ im Fernseher lief. Aber wir wollen uns nicht beschweren, denn das Teil ist super bequem und sieht – richtig gestylt – auch wirklich toll aus. Wichtig hier ist, dass du beim Kauf auf die Passform achtest  – sie sollte nicht zu knapp sitzen. Lieber etwas lässiger als zu eng! Richtig cool wird’s, wenn du den 90er-Look mit Accessoires wie einem engen Halsband unterstützt oder dein Outfit mit einem bauchfreien Top abrundest.

Lässiger geht’s nicht: Jeans-Jumpsuit

Kurzer Jeans-Jumpsuit von C&A // Foto: www.c-a.com

Kurzer Jeans-Jumpsuit von C&A // Foto: www.c-a.com

Wirklich wenig bringt uns  derart zum Strahlen wie ein schöner Jumpsuit und wenn wir diese Liebe dann noch mit unserer Denim-Besessenheit verbinden können, ist alles perfekt! Für einen Jeans-Jumpsuit gelten dieselben Regeln wie für Modelle aus anderem Material: Achte auf eine gute Passform, High Heels strecken und lassen den Jumpsuit edler wirken und besonders wenn du dein Teil lässig mit Sneakern stylen möchtest, schmeichelt es der Figur, wenn die Beine nicht zu eng geschnitten sind.

Must-have: Jeans-Shorts

Jeans-Shorts von C&A // Fto: www.c-a.com

Jeans-Shorts von C&A // Fto: www.c-a.com

Shorts sind die perfekte Möglichkeit für alle, die von Jeans auch im Sommer nicht genug bekommen können. In diesem Sommer gibt es sie in vielen unterschiedlichen Farben. Mit ausgefransten Beinenden sieht sie ein wenig lässiger aus, mit Bündchen und Kordelzug fällt der Look ein wenig sportlicher aus. Mit den richtigen Accessoires und hohen Schuhen kannst du deine Jeans-Shorts natürlich auch ausgehtauglich stylen.

Wir hoffen, du hast hier ein paar Anregungen gefunden, wie du deiner Lust auf Jeans im Sommer frönen kannst. Wenn alle Stricke reißen, kannst du außerdem natürlich immer noch zu DEM Klassiker schlechthin greifen und sie über ein knappes Sommerkleid werfen: der Jeansjacke.