„The Model Agency“: Das harte Leben in einer Modelagentur

Diese Doku zeigt den wahren Modelalltag // Foto: Ian Gavan / Getty Images

Diese Doku zeigt den wahren Modelalltag // Foto: Ian Gavan / Getty Images

Wie es Models in Castingsshows ergeht, kennen wir seit „Germany’s Next Topmodel“ ja zur Genüge, aber wie geht es eigentlich hinter den Kulissen einer richtigen Modelagentur zu? Ziemlich hart! Das zeigt uns zumindest die Dokumentation „The Model Agency“, in der wir einen ziemlich toughen und äußerst realen Blick hinter die Kulissen der renommierten Agentur „Premier“ werfen dürfen – unter anderem verantwortlich für den Kometenhaften Aufstieg von Supermodel Naomi Campbell.

„Zu klein – Sorry!“

Models, die nicht den buchbaren Standards für internationale Runways entsprechen, haben hier keine Chance. „Wir haben nur wunderschöne Mädchen in unserer Kartei und die müssen sich bei Castings mit mindestens genauso schönen Mädchen aus aller Welt messen. So läuft eben das Geschäft.“ Der Agenturalltag ist hart, und zwar nicht nur für die Models!

 

Calm the f*** down!

Carol White gründete die Agentur 1982 und feiert seitdem mit ihrem Team immer wieder große Erfolge. Das bedeutet: Wenn ein Mädchen richtig gut ist, stehen ihr alle Türen offen – und dass weiß es meistens leider auch. Sie weiß auch, dass die Agentur an ihr mitverdient und so passiert es immer mal wieder, dass statt der Mädchen auch gerne mal die Agenten kurz vor einem Nervenzusammenbruch am Telefon hängen und verzweifelt ihrem Schützling hinterher telefonieren.

Die Serie wurde bereits vor ein paar Jahren im Englischen Fernsehen ausgestrahlt und ist nun endlich über Youtube auch in Deutschland verfügbar. Alle Folgen findet ihr hier.

Reinschauen, sich dabei einen großen Caramel Macchiato gönnen und sich freuen, dass man selbst kein Model ist. Macht gute Laune!