Ugly Christmas Sweater: Schön schräg!

Alle Jahre wieder: Ugly Christmas Sweater sind längt Kult! // Foto: www.c-a.com

Alle Jahre wieder kommen sie wieder, die Ugly Christmas Sweater – und sind mittlerweile längst Kult! // Foto: www.c-a.com

In Großbritannien ist die Weihnachtszeit ohne Ugly Christmas Sweater undenkbar. Angefangen hat dieser Trend in den achtziger Jahren, als Fernsehmoderatoren Strickpullis mit Schneemännern, Eiskristallen, Rentieren, Elfen und Zuckerstangen trugen. Damals sollten die „Christmas Jumpers“, wie sie auch genannt werden, tatsächlich cool aussehen. Rückblickend sahen die Exemplare allerdings alles andere als schön aus. Doch nach und nach sind die hässlichen Weihnachtspullis zum Trend geworden. Je schräger das Motiv, desto kultiger!

Weihnachtspullover mit Rentier-Allover-Optik von C&A // Foto: www.c-a.com

Weihnachtspullover mit Rentier-Allover-Optik von C&A // Foto: www.c-a.com

Schuld daran sind nicht zuletzt Filme, in denen die Ugly Christmas Sweater gefeiert werden. Man denke nur an Colin Firth als Mr. Darcy in „Bridget Jones“, Chevy Chase als Clark Griswold in „Schöne Bescherung“ oder Bill Cosby als Cliff Huxtable in der „Bill Cosby Show“. Und selbst hierzulande sind die Pullis mittlerweile in aller Munde – nicht zuletzt wegen Mesut Özil, der seinen Elch-Pulli für seinen Fußballclub FC Arsenal werbewirksam der Öffentlichkeit vorstellte.

Ho ho ho: Mit diesem Pulli von C&A kann Weihnachten kommen! // Foto: www-c-a.com

Ho ho ho: Mit diesem Pulli von C&A kann Weihnachten kommen! // Foto: www-c-a.com

Wenn Christstollen, Spekulatius-Kekse und Lebkuchen wieder in den Supermärkten bereitstehen, tauchen auch die ersten Weihnachtspullis in den Läden auf. Und viele von ihnen sind mittlerweile sogar richtig tragbar – mit niedlichen Rentier- oder Zuckerstangen-Allover-Prints oder coolen Sprüchen sind die Sweater ein toller Eyecatcher für die Weihnachtszeit. Und für Heiligabend sind sie in jedem Fall das perfekte Outfit unterm Tannenbaum.