Wie hält Parfum länger?

Parfum-Flakons

Hübsche Flakons, tolle Düfte: Aber wie hält Parfum länger?  Wir verraten es! // Foto: ilbusca / iStock

Jedes Jahr kommen rund 200 neue Düfte auf den Markt. Hat man seinen Favoriten erst einmal gefunden, möchte man ihn nie mehr missen. Nur leider verfliegt so manch ein Duft viel zu schnell. Aber wie hält Parfum länger?  Wir haben fünf Tricks für euch.

1.   Wohin sollte man Parfum sprühen?

Die meisten von uns geben das Parfum an den Hals und auf die Handgelenke. Dort kann es sich tatsächlich besonders gut entfalten, da das Blut hier pulsiert und die Haut wärmer ist als an anderen Stellen. Im Umkehrschluss heißt das aber leider auch, dass der Duft hier schneller „verdampft“. Soll das Parfum also möglichst lange halten, sind kältere Stellen am Körper besser geeignet. Dazu gehören zum Beispiel die Außenseite der Oberarme oder die Ohrläppchen. Klingt verrückt, aber probiert es mal aus: Euer Duft wird hier besonders lange halten. Auch Haare sind ein guter Träger für Düfte. Allerdings kann der Alkoholgehalt eure Mähne angreifen. Also bitte nur sparsam dosieren oder noch besser auf ein Haarparfum umsteigen.

2.   Wie sollte man Parfum auftragen?

Reibt ihr eure Handgelenke auch aneinander, wenn ihr Parfum aufgetragen habt? Macht ja eigentlich jeder – blöd nur, dass es falsch ist. Denn durch das Reiben gehen die Duftmoleküle kaputt und verfliegen schneller. Besser also nur aufsprühen und trocknen lassen oder die Handgelenke leicht aneinander tupfen. Auch gut: Das Parfum direkt nach dem Duschen benutzen. Durch die geöffneten Poren und die Restfeuchtigkeit bleiben die Duftmoleküle besser haften.

3.   Wie kombiniert man Parfum am besten?

Fette sind Duftträger. Wenn ihr also ein klein wenig Vaseline oder eine andere fetthaltige Creme auf die Stellen tupft, auf die ihr Parfum sprüht, wird es länger halten. Vorsichtig solltet ihr nur mit Cremes sein, die bereits parfümiert sind. Die Düfte können sich vermischen und zu ungewünschten Kompositionen führen, die dann nicht mehr nach eurem Lieblingsparfum riechen. Wer die volle Ladung will, greift am besten zu Duschgel, Creme und Parfum aus einer Linie.

4.   Welches Parfum duftet am längsten?

Manche Menschen lieben es, in eine Duftwolke gehüllt zu sein, anderen reicht ein zarter Hauch. Grundsätzlich gut zu wissen: Eau de Parfum ist stärker dosiert als Eau de Toilette und riecht dementsprechend intensiver und länger. Absolue de Parfum ist mit Öl angereichert und hält daher besonders lange. Zudem gibt es sogenannte Fixatoren, die einfach länger riechen als andere. Zu diesen Inhaltsstoffen gehören unter anderem Hölzer, Patschuli, Vanille und Moschus.

5.   Kann man Parfum auch auf Kleidung sprühen?

Oh ja! Wenn du möglichst lange von seinem Lieblingsduft eingehüllt sein möchtest, kannst du dein Parfüm auch auf deine Kleidung sprühen. Vorsicht ist allerdings bei empfindlichen Materialien wie Seide oder Satin geboten. Hier hilft ein Trick: Einfach einen Pumpstoß ins Bügelwasser geben und schon riechen auch diese Textilien genau so wie du.