Keiko – das Modejuwel in Hamburg-Eppendorf

Die kleine Boutique Keiko in der Hamburger Erikastraße ist ein Paradies für alle Fashionistas, die auf der Suche nach dem neuen Lieblingsstück im Kleiderschrank sind. Nicole Stehr eröffnete das Geschäft vor über zehn Jahren und wählt liebevoll Stücke im Bereich Mode, Schmuck und Accessoires auf. Wir haben uns mit ihr zu einem Gespräch über Inspirationen, Trends und die Must-haves der Saison getroffen.

Keiko-Inhaberin Nicole Stehr mit zwei ihrer größten Schätze: Hündin Lucy und einem ihrer selbst entworfenen Strickmodelle, ein Sommer-Poncho-Pulli aus feinsten Garnen. // Foto: Carla Quick, PR

Keiko-Inhaberin Nicole Stehr mit zwei ihrer größten Schätze: Hündin Lucy und einem ihrer selbst entworfenen Strickmodelle, ein Sommer-Poncho-Pulli aus feinsten Garnen. Der Cardigan, den Frau Stehr trägt, ist übrigens quasi die „offene Schwester“ des Ponchos. // Foto: Carla Quick, PR

Liebe Frau Stehr, Sie haben vor über zehn Jahren Ihr Geschäft Keiko eröffnet. Was war damals der Anreiz?

Meine Motivation war immer etwas zu schaffen, das mich erfüllt und mein Klientel berührt. Ob es dabei um Möbel, Accessoires, Bilder, Mode oder Home Accessoires geht: Ich erschaffe Deko-Welten und habe das Glück, dass die Menschen Freude daran haben und die Liebe erkennen, die in allem steckt.

Ich bin sehr nah dran – sowohl am Kunden als auch am Trend -, es ist eine besondere Intimität, die hier über die Jahre entstanden ist. Und es macht mich glücklich, dass viele Kunde mich schon über Jahre begleiten und treu meinem Stil vertrauen. Das ist auch eine, wenn nicht DIE zentrale Motivation für mich.

Mir bereitet es außerdem viel Freude, etwas zu schaffen, der kreative Prozess, das Entdecken, Entwickeln und Erforschen. Das kann ein Konzept sein, Schmuck, ein Bild, Foto oder eine Kollektion.

Keiko bezaubert durch seine Vielseitigkeit: Von rockig bis romantisch, jede Frau, die auf der Suche nach einem neuen Herzensstück ist, wird hier fündig. // Foto: PR

Keiko bezaubert durch seine Vielseitigkeit: Von rockig bis romantisch, jede Frau, die auf der Suche nach einem neuen Herzensstück ist, wird hier fündig. // Foto: PR

Aktuell arbeite ich gerade an einer eigenen Strickkollektion, nachdem ich erfolgreich die ersten Prototypen im Laden getestet habe. Es entstehen zunächst handverlesene Einzelteile. Diese werden später in eine kleine, feine Textilkollektion integriert und ich bin am Ende – nein, am Anfang und hoch motiviert! 😉

Wer wird bei Keiko fündig?

Die Kernzielgruppe bewegt sich zwischen Anfang 30 bis Mitte 50, plus/ minus.

Im Moment kommt die frankophile Kundin sehr auf ihre Kosten und ohnehin immer diejenige, die das Besondere mag und einen Sinn für Qualität hat. Sie findet sportliche, klare Formen, aber auch feminin Verspieltes.

Auch die Kundin, die eine kreative Beratung schätzt und Unterstützung bei der Umstellung oder dem Aufbau ihrer Garderobe braucht, wird bei Keiko glücklich.

Ich führe neben der Mode auch wunderschönen Schmuck und exquisite Raumdüfte von RPL – das heißt, hier findet auch die Dame oder der Herr der Dame ein besonderes Geschenk.

Zu den liebevoll ausgewählten Accessoires, die jedes Outfit abrunden, kann man ebenfalls nur schwer nein sagen. // Foto: PR

Zu den liebevoll ausgewählten Accessoires, die jedes Outfit abrunden, kann man ebenfalls nur schwer nein sagen. // Foto: PR

Welche Labels mögen Sie besonders?

Die, die ich aktuell im Laden führe, aber natürlich habe ich persönlich auch ein paar Lieblingsdesigner: Haider Ackermann zum Beispiel, kaum ein Designer versteht es so gut wie er, Muster, feinste fließende Stoffe und Leder derart cool miteinander zu kombinieren. Kein Wunder, das Tilda Swinton eine seiner Musen ist!

Alexander McQueen: ein echter Künstler, der an der Mode-Maschinerie zerbrochen ist.

Ich bin auch gespannt auf das Balenciaga-Comeback! Jeder Nachfolger eines großen Designers schlüpft in gewaltige Schuhe. Balenciaga hat seine Kollektionen, bevor er an die Öffentlichkeit gegangen ist, nur einer kleinen Auswahl an Menschen präsentiert. Das mag ich, es zeugt von Charakter, besonders in der heutigen Zeit, wo inzwischen Ketten wie H&M Modetrends bestimmen.

Ohne was kommen wir in dieser Saison nicht aus?

Ohne meine tollen Keiko-Einzelstücke natürlich – ich konnte nicht eines der Strickteile für mich selbst behalten! 😉 Gerade ist der erste, überarbeitete Sommer-Poncho-Pulli eingetroffen – ein Traum! Am besten kombiniert man ihn mit der coolen Wildleder-Leggings, die gibt es auch ganz neu.

Wunderschön ist auch der Sommerstrick von ‚Des Petits Hauts‘ – einige Styles sind bereits ausverkauft, aber mit Glück bekomme ich noch ein paar nachgeordert.

Maritime Romantik made by Keiko. // Foto: Carla Quick, PR

Maritime Romantik made by Keiko. // Foto: Carla Quick, PR

Und dann ist da noch dieser wunderbare Wildleder-Trench in Cognac von ‚Rue de Femme‘ aus Dänemark, ein zeitloses Must-have. Ihr seht, die Liste ist lang …

Vielen Dank für das nette Gespräch und alles Gute weiterhin für Keiko!

Übrigens, wer sich vor seinem Besuch bei Keiko vorab ein wenig inspirieren lassen möchte: Auf Instagram findet ihr die zauberhafte Boutique unter keiko_loves.